Archiv für April 2011

In wenigen Tagen startet Tatort Stadion in Düsseldorf!

Auf das Pre Opening bei der 1. Mai Kundgebung im Düsseldorfer Hofgarten folgt am 2. Mai die offizielle Eröffnung (um 19 Uhr im Weiterbildungszentrum der VHS Bertha-von-Suttner-Platz 1).
Es wird eine erste Führung durch die Ausstellung geben und ein paar kurze Begrüßungsreden. Es sprechen: Schirmherr Peter Frymuth (Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf) und Burkhard Hintzsche (Sozialdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf für den zweiten Schirrmherrn, Oberbürgermeister Dirk Elbers). Zudem Achim Radaukrüger (Geschäftsführer des Jugendrings Düsseldorf) und Martin Endemann (BAFF/Tatort Stadion). Moderation: Dirk Bierholz.
Zu sehen sind auch zwei neue Ausstellungstafeln, die die Düsseldorfer OrganisatorInnen eigens für diese Station erarbeitet haben.
Mehr zum tollen Rahmenprogramm von Tatort Stadion in Düsseldorf – u.a. Abendveranstaltungen zu Homophobie oder Sexismus und ein Konzert – findet ihr unter Ausstellungsorte.

Kleinfeldtunier in Nemünster

Kicken gegen Rassismus
Am Sonntag, den 17. April 2011, veranstalteten die IG-Metall und der Verein für Toleranz und Zivilcourage im Rahmen der Ausstellung „Tatort Stadion“ ein Kleinfeld-Fußballturnier. Mit 12 Mannschaften ging es auf 2 Plätzen an den Start. Der 1 und 2 einer Gruppe spielten um die Plätze 1-4. Im kleinem Finale setzte sich die Andreaskirche gegen die Altmetaller durch.
Im Finale hatten die Kicker von NMS-International mit 2:0 die Nase gegen die Peci-Kicker vorn. Mitorganisator Jonny Griese bedankte sich bei der Siegerehrung für den fairen Verlauf mit den Worten: „Fußball ist mehr als ein Sieg. Fußball ist der Kitt, der Menschen zusammenhält, unabgängig von ihrer Hautfarbe, Religion und Herkunft. Das Turnier war eine bunte Vielfalt gegen die braune Einfalt“, so Griese. Mit einem gemütlichem Beisammensein in der Kneipe Fürsthof endet ein bunter Fußballtag.

Tatort Stadion in Neumünster eröffnet!


Am Montag wurde die inzwischen zwölfte Station von Tatort Stadion 2 in Neumünster eröffnet. Unter der Schirmherrschaft des „Runden Tisches für Toleranz und Demokratie in Neumünster“ ist die Ausstellung vom 11. bis 21. April 2011 im Foyer des Rathauses in Neumünster zu Gast. Informationen zum Begleitprogramm gibt es hier.

Zeit online zum DFB und Tatort Stadion

„Wie der DFB die Gesellschaft verbessern will“ fragt Oliver Fritsch bei Zeit online: „Unter Theo Zwanziger zeigt der DFB sein soziales Gesicht. Setzt der Verband seine Mittel effektiv ein? Sollte er sich gesellschaftlich engagieren?“
Wir freuen uns, was Oliver Fritsch über den DFB und Tatort Stadion schreibt:
„(…) wenn er seiner Selbstdarstellung gerecht werden will, müsste der DFB zum Beispiel „Tatort Stadion 2″ Aufmerksamkeit zuteil werden lassen. Die Wanderausstellung tourt seit April 2010 durch Deutschland, ihre Themen sind Rassismus, Nationalismus und Antiziganismus im Stadion. Allerdings kritisiert sie auch den „Party-Patriotismus“ bei deutschen Länderspielen.
„Tatort Stadion 2″ ist eine Erweiterung von „Tatort Stadion“, der Ausstellung, die vor zehn Jahren in Fußballdeutschland Furore machte. Auch weil sie einschlägige Zitate Mayer-Vorfelders präsentierte. Der DFB wollte dies durch Entzug von zugesicherten 10.000 Mark Förderung verhindern, die Initiatoren blieben jedoch standhaft und verzichteten auf das Geld. Für den Julius-Hirsch-Preis 2010 haben sich die ehrenamtlich arbeitenden Aussteller erfolglos beworben, auf eine offizielle Erwähnung durch den DFB hoffen sie bislang vergebens.“